Dez 082015
 

Pascucci-8794Hario Beam-Heater, die neue Dimension für Filterkaffee
- programmierbare Bestimmung der Brühtemperatur und Extraktionszeit
- runder Geschmack mit intensiven Kaffeenoten und klarer Tasse
- hochwertiges Gerätedesign
- Eyecatcher für junge, ambitionierte Cafes

Unser Set zum Vorzugspreis von € 499,-- netto
Die Zeiten des Spiritus- oder Gasbrenners bei der Kaffeezubereitung mit Syphon sind passé! Beamen Sie sich in eine neue Dimension mit dem Hario Beam Heater. Durch programmierbare Bestimmung der Brühtemperatur und Extraktionszeit kann der  Kaffee nicht nur viel schneller zubereitet werden, sondern es lassen sich alle Parameter einfach und beliebig einstellen. Im „Profi-Modus“ lässt sich alles abspeichern und jederzeit genau so wiederholen. Das CE-zertifizierte Gerät ist mit einer 400W Hochleistungs Halogenlampe und einem Touchscreen-Display mit drei Programmen ausgestattet. Über das Dispaly kann ein elektronisches Handbuch (auch in Englisch) aufgerufen werden.
Zu unserem Set gehören der Hario Beam Heater, ein Coffee Syphon sowie drei ausgesuchte Filterkaffees à 250g. Inszenieren Sie die Welt des Filterkaffees völlig neu!

 Posted by at 10:51
Apr 042013
 
BIO 1000 g 1   Dass „Bio“ fundiert, nachhaltig, ohne Gebühren, Vorgaben und zusätzliche Kosten funktionieren kann, beweist das Haiti-Projekt der Familie Pascucci. Der seit mehreren Generationen bestehende direkte Kontakt der Pascuccis zu vielen kleinen Caffè-Bauern mündete in einer gemeinsamen Kooperative. Dieser Zusammenschluss sichert 50 Familien mit weit über 200 Personen die Existenz. Ziel ist es, eine überragende Qualität des Caffès zu erreichen und zugleich den Caffè-Bauern einen fairen Preis zu garantieren. Es werden keine Kunstdünger, keine Pestizide und keine Herbizide eingesetzt. Es wird nur mit schonender Handpflückung geerntet. Alle Mitglieder werden intensiv geschult. Bei großen Teilen der Anbaufläche handelt es sich um Waldcaffè, bei denen die Pflanzen in ihrer ursprünglichen Umgebung gedeihen. Das Ergebnis ist ein wahrer Bio-Caffè, der schmeckt und mit würzigen, fülligen Fruchtnoten begeistert.  
 Posted by at 09:37
Feb 012013
 
Extra Bar Classic, der Espresso-Klassiker von Pascucci aus Monte Cerignone. Tranquillo vertreibt seit vielen Jahren diese erfolgreiche Röstmischung neben weiteren Pascucci-Blends exklusiv in Deutschland und Österreich. Die edle, neu gestaltete blaue Verpackung animiert zum Probieren – und der kräftige Caffè begeistert mit seinem nussigen Aroma und ausgeprägten Körper. Jetzt noch mal probieren! Genießen Sie bei nächster Gelegenheit eine Tasse Classic und überzeugen Sie sich von dem angenehmen Geschmack und der üppigen Crema. Extra Bar Classic: ein kräftiger Blend zum ausgewogenen Preis.
 Posted by at 12:42
Feb 292012
 
Unsere Leidenschaft für Espresso teilen wir seit vielen Jahren mit Familie Pascucci aus Monte Cerignone. Und eine ihrer unvergleichlichen Röstmischungen, die Tranquillo als Pascucci-Alleinvertrieb anbieten kann, erlebt bei uns gerade eine wahre Geschmacks-Rennaissance: Extra Bar Mild. Die edle, neu gestaltete rote Verpackung animiert zum Probieren – und der elegant-harmonische Caffè begeistert mit einem einzigartig schokoladigen Aroma: angenehm, lang und körperreich. Jetzt probieren! Freuen Sie sich bei Ihrem nächsten Besuch bei Tranquillo auf eine Tasse Extra Bar Mild und überzeugen auch Sie sich von dem warmen Duft und der samtigen Crema dieses feinen Blends zum ausgewogenen Preis. Gratis dazu: der passende Likör Bestellen Sie jetzt einen Karton Extra Bar Mild (8 kg) und Sie erhalten als Geschenk für Ihre Caffè-Bar eine Flasche Liquore alla grappa e caffè, eine köstliche Kombination aus feinem Grappa und edlem Pascucci Caffè! Ihr Tranquillo Team
 Posted by at 14:26
Nov 242011
 
Kreativität, Enthusiasmus und profundes, in Generationen angesammeltes Wissen bilden die Basis des Erfolgs des Familienunternehmens PASCUCCI. Es ist eine für Italien sehr  typische Geschichte von Familien, die sich schon frühzeitig der Pflege und Förderung der Genusskultur verschrieben haben. Am Ende des 19. Jahrhunderts erreichte der „Wein aus Arabien“ Montefeltro, die nördlichste Provinz der Marken. Antonio Pascucci, der Stammvater der Familie, importierte das „exotische Aroma“ in seine Heimat, das Conca-Tal. Die Leidenschaft für das aromatische Getränk übertrug sich vom Vater auf den Sohn und weiter bis zur heutigen Generation. In den frühen 20er Jahren experimentierte Mario Pascucci der Ältere sehr erfolgreich mit der Röstung der Caffèbohnen. Und die Bewohner des Conca-Tals nahmen Teil an dem Erfolg, zog doch ein aromatischer und verführerischer Duft durch Montecerignone und das ganze Tal und ließ von fernen Ländern träumen. Die traditionelle regionale Küche war durch eine neue Köstlichkeit bereichert und perfektioniert worden. Die Caffè-Passion ließ die Familie Pascucci nicht ruhen und vielfältige Versuche mit „neuartigen Apparaturen“ führten 1946 zur Geburt eines großartigen Espressos. Es war auch der Beginn einer eigenen, sehr authentischen Caffèröstkultur. Eine eigene Rösterei wurde gegründet und PASCUCCI-Caffè entwickelte sich zu einer Institution. Die Kreativität und die Experimentierfreudigkeit der Pascuccis ist noch heute Motor und Kennzeichen des Unternehmens. Der überragende Caffè wurde ergänzt durch  völlig neue klassisch italienische Produkte: Caffè Confuso, Caffè-Sorbetto, Pasquita und vieles mehr. Aber auch die weltweit berühmte italienische Caffèbar-Kultur erfuhr eine neue, spannende Umsetzung in den CAFFÈ PASCUCCI SHOPS, in denen Tradition und Moderne eine glückliche Verbindung eingehen und die man auch als die Wiedergeburt des Caffè-Hauses bezeichnen könnte. Weit über die Grenzen Italiens hinaus finden sie begeisterte Freunde.
Mrz 082011
 

reife und unreife Kaffeekirschen an einem Klaster

Bio oder Fairtrade sind heute Begriffe, deren Gebrauch häufig zur Farce verkommen. Organisationen machen Vorgaben, erheben eine Gebühr, und wenn die Liste abgearbeitet ist, die Formalitäten erfüllt und bezahlt wurde, wird das Siegel vergeben. Oft bleiben die Hintergründe im Dunkeln. Pascucci macht es sich nicht so leicht. Die Familie Pascucci hat schon über mehrere Generationen direkten Kontakt mit ihren Caffèbauern, hat Caffèbörsen so weit es ging, gemieden, um sich unmittelbaren Einfluss auf Qualität und Bezahlung zu sichern. Seit einiger Zeit verfolgt Pascucci ein besonderes Projekt auf Haiti. Mario Pascucci hat in jahrelanger Arbeit zu vielen kleinen Caffè-Bauern ein Vertrauen aufgebaut, dass schließlich in der Gründung einer Kooperative mündete, zu der auch Pascucci gehört. Insgesamt 50 Familien mit weit über 200 Personen erhalten dadurch eine gesicherte Existenz. Oberstes Ziel ist es, eine überragende Qualität des Caffès zu erreichen und zugleich den Mitgliedern  einen fairen Preis zu garantieren. Es werden kein Kunstdünger, keine Pestizide und keine Herbizide eingesetzt. Es wird nur mit schonender Handpflückung geerntet. Bei großen Teilen der Anbaufläche handelt es sich um Waldcaffè, bei denen die Pflanzen in natürlicher Umgebung gedeihen. Alle Mitglieder werden intensiv geschult. In diesen Tagen kamen die ersten 70 Sack dieses guten Caffès in Italien an. Alle sind sehr stolz.